Warum schweigen die Lämmer?

Wie Elitendemokratie und Neoliberalismus unsere Gesellschaft und unsere Lebensgrundlagen zerstören

Warum schweigen die Lämmer
Autor: Rainer Mausfeld
Buch:
304 Seiten, mit zahlreichen Illustrationen,
EUR 24,00
ISBN: 978-3-86489-225-7

Eliten haben genügend Mechanismen, um Empörungs- und Veränderungspotenziale der Bevölkerung nach ihren Wünschen zu lenken: Gefühle von Ohnmacht und Angst erzeugen (Corona), mediale Überflutung mit Nichtigkeiten generieren, so dass die Menschen das Wichtige nicht mehr herausfiltern können, Konsum ankurbeln um Ablenkung zu schaffen, durch Infantilisierung die politische Apathie verstärken, durch Indoktrination falsche Bewusstseine und falsche Identitäten erzeugen, um Wahrnehmungen in gewünschter Weise zu manipulieren, Wahrnehmung auf Scheinziele richten, das Spektrum akzeptabler Meinungen minimieren, dabei einige Gegenmeinungen zulassen, aber nur die, die nicht gefährden und die, die Aussagen tätigen als Verschwörungstheorien brandmarken und Andersdenkende als krank diffamieren. Es ist sogar möglich, Menschen zu dummen, schafsähnlichen Konsumenten umzuformen und damit die Befähigung zur Ausformung politischer Überzeugungen zu verhindern. 

Rainer Mausfeld zeigt dies in seinem Buch in, wie immer, gekonnter Weise auf – so dass es auch die Lämmer verstehen können. Seien Sie kein Lamm, werden Sie zum Wolf!

Über den Autor:
Rainer Mausfeld ist Professor an der Universität Kiel und hatte bis zu seiner Emeritierung den Lehrstuhl für Wahrnehmung- und Kognitionsforschung inne. In seinen gesellschaftspolitischen Beiträgen beschäftigt er sich mit der neoliberalen Ideologie, der Umwandlung der Demokratie in einen autoritären Sicherheitsstaat und psychologischen Techniken des Meinungs- und Empörungsmanagements. Mit seinen Vorträgen (u.a. „Wie werden Meinung und Demokratie gesteuert?“ und „Die Angst der Machteliten vor dem Volk“) erreicht er Hunderttausende von Zuhörern.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.